Verlag Stahlschlüssel Wegst GmbH
DE EN

Wissenswertes über Vanadin im Stahl

V Schmelzpunkt 1890 °C Vanadin

Verfeinert das Primärkorn und damit die Gussstruktur; starker Karbidbildner, wodurch Erhöhung von Verschleißwiderstand, Schneidhaltigkeit und Warmfestigkeit gegeben ist; Einsatz deshalb bevorzugt als zusätzlicher Legierungsbestandteil in Schnell-, Warmarbeits- und warmfesten Stählen. Wesentliche Verbesserung der Anlassbeständigkeit, Verminderung der Überhitzungsempfindlichkeit. Da V das Korn verfeinert und infolge der Karbidbildung die Lufthärtung hemmt, begünstigt es die Schweißbarkeit von Vergütungsstählen. Durch die Karbidbildung Erhöhung der Beständigkeit gegenüber Druckwasserstoff. V engt den γ-Bereich ein und verschiebt den Curie-Punkt zu höheren Temperaturen.